Schlagwort-Archive: Innichen

Innichen: BL lässt GR-Sitzung platzen

Sehr geehrte Damen und Herren, in Bezug auf das gestrige Geschehen im Gemeinderat von Innichen reiche ich Ihnen folgende Pressemitteilung zu:
Die halbherzige, wenn nicht gar ablehnende Haltung des Gemeindeausschusses bzgl. der Errichtung einer 4. Kindergartensektion in Innichen war bereits vergangene Woche in die Medien gelangt. Die Bereitstellung von ca. 30.000 € erschien dem Gemeindeausschuss „angesichts […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Innichen: BL lässt GR-Sitzung platzen

Sexten. PM BLI: Eine Nachlese zur Pistenrodung.

Sehr geehrte Damen und Herren,
nach vielen Reaktionen über die Geschehnisse am Südhang des Helms, durfte eine Stellungnahme der Bürgerliste – Liste Civica Innichen-San Candido nicht fehlen. Die Bürgerliste Innichen äußert sich bereits seit einigen Jahren sehr kritisch über die Entscheidungsprozesse in der Liftgesellschaft und hat immer wieder das Augenmerk der Diskussion auf die finanzielle Seite […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Pustertal | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Pro Krankenhaus Innichen: Offener Brief – lettera aperta

Offener Brief (PDF, 517 KB)
lettera aperta (PDF, 484 KB)

Veröffentlicht unter Pustertal | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Pro Krankenhaus Innichen: Offener Brief – lettera aperta

Krankenhaus Innichen: ,,Es geht um die ärztliche Grundversorgung“

„Dolomiten“, 23./24.Februar 2013 – Treffen:Bürgermeister und Sozialreferenten des oberen Pustertales unterstreichen die Bedeutung des Innichner Krankenhauses
Innichen (mt). Bei einem Treffen der Bürgermeister und der Sozialreferenten der Oberepustertaler Gemeinden Innichen, Toblach, Niederdorf, Prags, Welsberg/Taisten und Gsies, wurde am Donnerstag Abend einmal mehr der Erhalt des Krankenhauses gefordert. Innichens Bürgermeister Werner Tschurtschenthaler berichtete als Gastgeber über die ungewisse […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Krankenhaus Innichen: ,,Es geht um die ärztliche Grundversorgung“

Leserbrief: Krankenhaus Innichen

Herr Landesrat Dr.Theiner, die Sorge um das Innichner Krankenhaus beschäftigt die Bevölkerung des Oberen Pustertales mittlerweile seit mehreren Jahren – also nicht erst seit der von der Regierung Monti verordneten Bettenkürzung. Sie sind der politisch Verantwortliche des Südtiroler Sanitätsbetriebes. Wenn Sie wirklich zu den Kleinen stehen und ein Freund des des offenen Dialoges […]

Veröffentlicht unter Leserbriefe, Pustertal | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Leserbrief: Krankenhaus Innichen

Kleinspitäler: Verrannte Reform, TZ, 15.01.13

Südtirols Kleinspitäler sollen umstrukturiert werden – de facto bedeutet das die Schließung. Hannes Senfter hält ein Plädoyer für deren Erhaltung.
„Es geht nicht ums Geld.“ Diesen Satz sollte sich jeder in Erinnerung halten. Gesagt haben soll ihn Oswald Mayr, seines Zeichens Sanitätsdirektor und damit Verantwortlicher für die Sanitätsreform an Südtirols Spitälern. Er ist es, der nach […]

Veröffentlicht unter Artikel, Kommentare | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Kleinspitäler: Verrannte Reform, TZ, 15.01.13

PM BürgerUnion zu Krankenhaus Innichen

Gesamtpustertaler Zentralkrankenhaus
Nicht abgebaut sondern zum Gesamtpustertaler Zentralkrankenhaus ausgebaut werden sollte laut BürgerUnionssprecher im Pustertal Harald Grünbacher das von der teilweisen Schließung bedrohte Krankenhaus Innichen.
Im Rahmen der EVTZ müsste es doch möglich sein die negative Aussicht für Innichen in eine positive umzudrehen. Grünbacher denkt dabei an ein gemeinsames Vorzeigeprojekt der Provinz Bozen und dem Bundesland Tirol, […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für PM BürgerUnion zu Krankenhaus Innichen

Leserbrief: SOS Krankenhaus Innichen

Eine breit angelegte Protestaktion der Initiativgruppe „Pro Krankenhaus Innichen“, die zur Erhaltung des Krankenhauses aufruft, schlägt jetzt Alarm. Ein möglicher Bettenabbau und Kürzungen in der medizinischen Grundversorgung im Krankenhaus Innichen kämen einer schleichenden Aushöhlung des gesamten Gesundheitswesens gleich. Dies hätte katastrophale Folgen für das obere Pustertal! Eine Zentralisierung bzw. Übertragung von verschiedenen medizinischen Dienstleistungen ins […]

Veröffentlicht unter Leserbriefe, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Leserbrief: SOS Krankenhaus Innichen

Leserbrief: Das Krankenhaus Innichen ist zu erhalten!

Ein großes Dankeschön der Initiativgruppe ,,Pro Krankenhaus Innichen“! Still und klammheimlich basteln die Sanitätsverantwortlichen über den Abbau von Krankenbetten, der Streichung von Primarstellen und der allgemeinen Reduzierung von Gesundheitsdiensten. Wenig ,,Genaues“ weiß man über die tatsächlichen Abbau – Pläne der Sanitätsverwalter. Die unklaren Beschwichtigungsversuche der verantwortlichen Politiker mit den zuständigen Sanitätsdirektoren führen […]

Veröffentlicht unter Leserbriefe, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Leserbrief: Das Krankenhaus Innichen ist zu erhalten!

Krankenhaus Innichen: Leere Schachtel, TZ, 120113

Sanitätsdirektor Oswald Mayr hat seine Karriere als Arzt in Innichen begonnen. Mittlerweile ist er dort zum Feindbild geworden: Er muss den Menschen erklären, wie und wo eingespaart, gestrichen und gekürzt wird.
von Silke Hinterwalnder
Es ist schon ein paar Jare her. Nach dem Abschluss seines Medizinstudiums hat Oswald Mayr das Krankenhaus von Innichen gewählt, um sich beruflich […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Krankenhaus Innichen: Leere Schachtel, TZ, 120113

Thuns Schrecken

Neue Südtiroler Tageszeitung, 13.12.2012 – von Silke Hinterwaldner
,,Bei diesem Anblick muss ich an Disneyland denken“, sagt Hartl Lösch, ,,auf jeden Fall haben wir es hier mit einem hochstehenden Kulturprodukt zu tun.“ Lösch ist nicht nur Architekt, sondern auch Präsident des Kuratoriums Stiftsmuseum und muss daher immer wieder an diesem eigentümlichen Weihnachtsmann vorbeigehen. Denn: Seit einigen Wochen […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Kommentar zum Wildbad Innichen

Ich war erst vor kurzem beim “Wildbad” wie so oft in den letzten Jahren.
Und jedes Mal ist der Verfall deutlicher sichtbar. Jedoch ist immer noch erahnbar welch wunderschönes “GrandHotel” – im wahrsten Sinne des Wortes – das gewesen sein muss.
Der Schaden scheint jedoch mittlerweile irreparabel – Dach, Mauerwerk, ja die ganze Struktur ist mittlerweile wirklich […]

Veröffentlicht unter Kommentare | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Wildbad Innichen: Verfall der Vergangenheit

Neue Südtiroler Tageszeitung, 27.09.2012 – Das Wildbad in Innichen war vor hundert Jahren ein berühmtes Kurhotel. Heute erinnert nur noch eine Ruine im Wald an diese große Vergangenheit. Das Gebäude ist derzeit in Besitz der Brauerei Forst. Pläne für eine Wiederbelebung des Wildbades gibt es nicht.
von Silke Hinterwaldner
,,Das ist nicht unser Kerngeschäft. Die Brauerei hat […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Landtagsanfrage Grüne: Bodenverbesserungskonsortium Innichen

Anfrage: Dient das Bodenverbesserungskonsortium Innichen als „Mediator“ für unerlaubte Ablagerungen von Bauunternehmen?
Das Bodenverbesserungskonsortium Innichen (BVK) kann laut Beschluss der Baukommission der Gemeinde Innichen 89/2009 in den Winnebacher Feldern in der Bannzone Drau Auffüllungs- und Bodenverbesserungsarbeiten durchführen. In dem Gebiet ist aber nicht das BVK selbst tätig geworden, sondern eine Innichner Baufirma, die dort Aushubmaterial in großer […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Landtagsanfrage Grüne: Bodenverbesserungskonsortium Innichen

Pressemitteilung BL Sexten: Innichner Verkehrspolitik

Presseaussendung der Bürgerliste Sexten
Innichner Verkehrspolitik – eine Zumutung!
Wir haben stets geglaubt, dass die Politiker eigentlich für die Menschen da sein sollten und nicht umgekehrt.  Das aber scheint bei einigen Mandataren nicht zuzutreffen. Jedenfalls können wir absolut nicht verstehen, dass man Leute mit allerlei Gebrechen, die ins Krankenhaus wollen, zwingt, mindestens eine Viertelstunde zu Fuß durchs […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Pressemitteilung BL Sexten: Innichner Verkehrspolitik

„‚s Innichnerle“ – Februar 2012

Informationsblatt der Bürgerliste Innichen-Vierschach-Winnebach, Februar 2012
Bollettino della Lista Civica di S. Candido-Versciaco-Prato Drava, febbraio 2012
Themen u.a.: Zweitwohnungen, Die Parkplatz-Geschichte, Doppelter Radweg, Der Innichner Einkauf-Bui, Beteiligung TV Innichen an der Sextner Dolomiten AG
Download: PDF, 1,6 MB

Veröffentlicht unter Artikel, italiano, Pustertal | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für „‚s Innichnerle“ – Februar 2012

Rückblick auf ein langes Kapitel: Radweg Bahnhof Innichen Bahnhof – Innichen West und Drau-Geh-Weg Innichen West

Zur Radverbindung vom Bahnhof nach Innichen-West
Innichen kann man wohl als Pionier in der noch jungen Südtiroler Rad-Tourismus-Geschichte bezeichnen. Dass die Radstrecke Innichen-Lienz die Hitliste der Südtiroler Radwege anführt, ist bestimmt der Weitsicht und dem Organisationstalent einzelner Innichner Bürger zu verdanken. Früher als andere Gemeinden haben sich hier Bauern, Touristiker und die Gemeindeverwaltung mit dem Thema […]

Veröffentlicht unter Kommentare, Pustertal | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rückblick auf ein langes Kapitel: Radweg Bahnhof Innichen Bahnhof – Innichen West und Drau-Geh-Weg Innichen West

Innichen: Bürgerliste zu Radweg-Plänen

Schreiben an den Landeshauptmann, die Landesräte für Bauten, Mobilität und Umwelt sowie den Präsidenten der Bezirksgemeinschaft, 06.02.2012
Wir schicken voraus, dass wir für eine gute verkehrstechnische Rad-Erschließung in der Gemeinde Innichen eintreten, wir bemühen uns deshalb auch seit vielen Jahren aktiv darum.
Obwohl erst im Spätsommer 2011 der vorletzte Abschnitt der Radroute Innichen-Toblach (vom Bahnhof Innichen in […]

Veröffentlicht unter Kommentare, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Innichen: Bürgerliste zu Radweg-Plänen

Helm, Raut-Piste: Die Angst vor einer neuen großen Mure, Dolomiten, 300711

Gerichtsstreit: Gutachter attestiert ein Restrisiko für das Haus von Otto Bachmann nach dem Bau der Raut-Piste am Helm
Vierschach (mt). Acht Jahre sind seit dem 28. Juli 2003 ins Land gegangen. Damals ging eine Mure auf das Haus von Otto Bachmann in Vierschach nieder und richtete argen Schaden an. Jetzt hat Bachmann ein Gutachten in der […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Helm, Raut-Piste: Die Angst vor einer neuen großen Mure, Dolomiten, 300711

FF 30/2011: Muren-Prozess Rautpiste, Vierschach: Happiges Gutachten

(doc) Das Gutachten des vom Gericht beauftragten Sachverständigen, dem Geologen Luigi Frassinella, spricht eine klare Sprache: Die Mure sei einzig und allein wegen des Pistenbaus abgegangen. „Ohne Abholzung und ohne die Erdbewegungen hätte das Ereignis nicht dasselbe Ausmaß gehabt“, schreibt Frassinella in seinem Gutachten.
Es bezieht sich auf einen Fall, der sich am Donnerstag dieser Woche […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für FF 30/2011: Muren-Prozess Rautpiste, Vierschach: Happiges Gutachten

Umdenken in der Architektur – PM Stiftung Harpfe, 16.07.2011

Zu einer offenen Debatte über Bauen ist es im Rahmen der Vorstellung der 3. Ausgabe der „Harpfe“ am Donnerstag in Innichen gekommen. Die Stiftung „Harpfe“ bzw. deren Präsident Helmut Rizzolli hatte auf den neu errichteten Platz „Zin Senfter“ vor dem erst kürzlich eröffneten „Senfter Residence“ geladen.
Die neue Ausgabe der Zeitschrift habe einen geographischen Schwerpunkt, das […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Pustertal | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Umdenken in der Architektur – PM Stiftung Harpfe, 16.07.2011

Umdenken in der Architektur – Pressekonferenz Do. 14. Juli 2011 in Innichen

Umdenken in der Architektur
Neue Ausgabe der Zeitschrift „Harpfe“ und Debatte
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. Juli 2011 um 10.30 Uhr im neuerrichteten „Zin Senfter“ am Alten Markt 2/Senfterplatzl in Innichen statt.
Die dritte Nummer der Zeitschrift Harpfe beschäftigt sich mit einem Thema, das weit über das Pustertal hinaus den gesamten Alpenraum betrifft. Wir sind auf dem […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Umdenken in der Architektur – Pressekonferenz Do. 14. Juli 2011 in Innichen

Dolomiten-Bericht (09.02.11) zu Bürgerversammlung in Innichen am 07.02.2011

Innichen. Massiv ist in den vergangenen Tagen für die Schaffung der
Skiregion Sextner Dolomiten/Hochpustertal geworben worden. Ein ganz anderer
Wind  wehte am Montag im Reschhaus.
Unter dem Motto „Der Tourismus  er geht uns alle an“  hatte die
Bürgerliste Innichen zu einem Informationsabend geladen. Ins Thema führte
der Historiker und Landtagsabgeordnete Hans Heiss ein, der über
Perspektiven in dem Bereich sprach.
Zentraler Punkt […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Dolomiten-Bericht (09.02.11) zu Bürgerversammlung in Innichen am 07.02.2011

Skiprojekte Sexten: Einladung BL Innichen zu Informationsabend

Pressetext der Bürgerliste Liste Civica Innichen zum Informationsabend:
„WER PLANT DIE TOURISTISCHE ZUKUNFT IN INNICHEN?“
Montag 7. Februar 20.00 Uhr im Reschhaus Innichen
Nicht nur im Hochpustertal ist vielen bekannt, dass das Verwaltungsgericht der Autonomen Provinz Bozen innerhalb der nächsten 10 Tage eine Entscheidung treffen wird zum Zusammenschluss der Skigebiete Helm – Rotwand.
Vor diesem Hintergrund haben die Verantwortlichen […]

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Pustertal | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Arnold Tribus: Regime, TZ, Donnerstag, 20. Jänner 2011

Kaum zu glauben, wie man in einer Gemeindestube so ungebildet und ungesittet sein kann, ja, unzivilisiert, würde ich sagen, geschmacklos, ungehobelt und primitiv und vor allem unsensibel, unvernünftig und unverständig. Die kuriose Nachricht entnehme ich dieser „Tageszeitung“, und zugetragen soll sich die unglaubliche Geschichte in der stolzen Gemeinde Innichen haben, einem stolzen und […]

Veröffentlicht unter Artikel, Pustertal | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Arnold Tribus: Regime, TZ, Donnerstag, 20. Jänner 2011

Kranksparen statt gesundpflegen: Krankenhaus Innichen

Hanspeter Holzer, Sexten
,,Dementi“
Wer das ,,Dementi“ von Herrn LR. Theiner aufmerksam liest, merkt sofort, dass es sich eigentlich um gar kein Dementi handelt. Von einer völligen Schließung ist auch in dem ominösen ,,Entwurf“ nichts zu lesen, vielmehr geht es um eine völlige Aushöhlung der Strukturen dieser Krankenhäuser.
„Schlag ins Gesicht“
Ein Schlag ins Gesicht der Angestellten in […]

Veröffentlicht unter Kommentare, Pustertal | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Kranksparen statt gesundpflegen: Krankenhaus Innichen